Auto Dohr c.u.b. GmbH
04352-4391

Über uns

Auto Dohr c.u.b. GmbH

Herzlich Willkommen bei Auto Dohr! Ein bereits 1920 gegründetes Unternehmen welches inzwischen in der 4. Generation von der Familie DOHR geführt wird. Eine Tatsache, die Vertrauen hervorruft und für Verlässlichkeit spricht. Bei uns erhalten Sie fachliche Beratung beim Kauf von Neu- und Gebrauchtwagen, Service, Ersatzteile, Zubehör, Reparatur und vieles mehr! Rufen Sie an oder kommen Sie zu uns, unser Team freut sich auf Sie!

Nissan News

Guillaume Pelletreau wird Vice President Electrification & Connected Services; neue Verantwortlichkeiten neben Geschäftsführung von Nissan Center Europe; Stacey Levey wird Director Governance & Sustainability AMIEO
Nissan schafft zwei neue Führungsposten für die AMIEO-Region

Nissan richtet das Unternehmen konsequent auf einen Dekarbonisierungskurs aus. Zwei erfahrene Führungskräfte übernehmen zusätzliche Funktionen und beschleunigen damit die Elektrifizierung in der Region Afrika, Naher Osten, Indien, Europa und Ozeanien (AMIEO).

Europa ist führend bei der Umstellung auf elektrifiziertes Fahren. Bis zum Ende des Geschäftsjahres 2023 wird Nissan für alle Pkw eine elektrifizierte Antriebsoption anbieten; drei Jahre später sollen bereits mehr als 75 Prozent der verkauften Fahrzeuge elektrifiziert unterwegs sein. Darüber hinaus will das Unternehmen bereits im Geschäftsjahr 2022 seine erste Batterieaufbereitungsanlage in Europa eröffnen.

Bis zum Jahr 2050 will Nissan außerdem über den gesamten Lebenszyklus seiner Produkte hinweg klimaneutral arbeiten.

Antriebsstrang des Nissan LEAF elektrifiziert erstes vor Ort gebautes Fahrzeug, Umbau durch benachbarten Oldtimer- und EV-Spezialisten; Tradition und Moderne im Sinne der Nissan Ambition 2030 vereint
Nissan Sunderland feiert 35. Geburtstag mit vollelektrischem Sondermodell des legendären Bluebird

Nissan macht sich zum 35-jährigen Produktionsjubiläum im Werk Sunderland ein ganz besonderes Geschenk: Mit dem legendären Nissan Bluebird rollt das Erstlingswerk aus britischer Fertigung nun als vollelektrisches Sondermodell vom Band.

Der „Newbird“ ist ein Unikat: Er verbindet die langjährige Tradition mit der Nissan Ambition 2030 und der beschleunigten Elektrifizierung – jene unlängst vorgestellte Unternehmensvision einer Mobilität von morgen stärkt. Der Prototyp fährt mit dem vollelektrischen Antriebsstrang des LEAF vor. Der ebenfalls in Sunderland produzierte E-Pionier ebnete mit seiner Markteinführung vor mehr als 10 Jahren den Weg für die Elektromobilität.

„Der Newbird repräsentiert alles, was an unserem nun 35-jähriges Produktionsjubiläum feiernden Werk großartig ist: die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft“, freut sich Alan Johnson, Vice President Manufacturing im Nissan Werk Sunderland. „Wir haben eine reiche Tradition im Bau großartiger Autos, angefangen mit dem ersten Bluebird. Inzwischen ist unser Team auf dem Weg in eine spannende, elektrifizierte und CO2-neutrale Zukunft.“

Nissan LEAF mit 40-kWh-Batterie: Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 17,1-16,6; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km.*

Genehmigung für Erweiterung der Photovoltaikanlagen um 20 Megawatt; Ausbau der grünen Stromerzeugung am Produktionswerk in Sunderland; ganzheitliches Ökosystem am Standort schreitet planmäßig voran
Nissan treibt EV-Kompetenzzentrum „EV36Zero“ mit neuem Solarpark voran

Grünes Licht für Nissan: Der japanische Automobilhersteller darf seinen Solarpark am Produktionswerk im britischen Sunderland erweitern. Mit der zusätzlichen 20-Megawatt-Anlage legt das Unternehmen den Grundstein für sein neues EV-Kompetenzzentrum „EV36Zero“ und macht einen weiteren Schritt auf dem Weg in die eigene CO2-Neutralität.

Durch die Erweiterung der Photovoltaikanlagen verdoppelt sich der Anteil des vor Ort erzeugten Stroms auf 20 Prozent des werkseigenen Bedarfs – genug, um jeden in Europa verkauften LEAF ausschließlich mit grüner Energie zu bauen. Die Installation der Anlage soll voraussichtlich schon im Mai 2022 abgeschlossen sein.

„Wir nutzen seit mehr als 15 Jahren erneuerbare Energiequellen am Standort. Die Erweiterung unseres Solarparks ist ein wesentlicher Bestandteil des Nissan EV36Zero Projekts und ebnet den Weg des Unternehmens zur Klimaneutralität“, erläutert Alan Johnson, Vice President Manufacturing bei Nissan Sunderland.

Bereits seit 2005 produziert Nissan eigenen grünen Strom in Sunderland: Die zehn Windräder bieten eine Leistung von 6,6 Megawatt (MW), der 2016 ergänzte Solarpark liefert zusätzlich 4,75 MW.

Design und Antrieb vom Coupé-Crossover Ariya inspiriert; Beleg für die außergewöhnliche Leistungsfähigkeit der Nissan Elektromobilität; Wissenstransfer von der Straße auf die Rennstrecke und zurück
Nissan Ariya Single Seater Concept: Vollelektrischer Formel-Rennwagen der nächsten Generation vorgestellt

Vollelektrischer Fahrspaß ohne Kompromisse: Mit dem neuen Nissan Ariya Single Seater Concept stellt der japanische Automobilhersteller einmal mehr die Leistungsfähigkeit elektrischer Antriebe unter Beweis. Die Studie im Stile einsitziger Formel-Rennwagen nutzt den Antriebsstrang des Coupé-Crossovers Ariya, der 2022 nach Deutschland und Europa rollt.

Das leistungsstarke Forschungs-, Entwicklungs- und Demonstrationsprojekt gibt einen Ausblick auf künftige elektrifizierte Performance-Boliden von Nissan. „Mit diesem Konzept wollen wir das Hochleistungspotenzial des Ariya Antriebsstrangs in einem vom Motorsport inspirierten Gesamtpaket präsentieren. Es spielt nicht nur auf das Design und die Formgebung des Serienmodells an, sondern demonstriert auch eine neue und effiziente EV-Leistungssprache“, erklärt Juan Manuel Hoyos, Nissan Global Marketing Divisional General Manager Brand & Engagement. „Dieses Projekt kann dazu beitragen, die Spannung von der Straße auf die Rennstrecke zu bringen.“

Langfristige Strategie beschleunigt Elektrifizierung der Modellpalette; Konzeptfahrzeug Chill-Out gibt Ausblick auf neuen vollelektrischen Crossover; neue Batterieaufbereitungs-Anlage in Europa geplant
Nissan Ambition 2030: Europäischer Markt treibt Elektrifizierung voran

Die Nissan Motor Co., Ltd., stellt sich für die Zukunft auf: Mit „Nissan Ambition 2030“ hat der japanische Automobilkonzern seine neue langfristige Mobilitätsvision vorgestellt. Europa spielt dabei eine zentrale Rolle in den weltweiten Aktivitäten. Als nachhaltiges Unternehmen setzt sich Nissan für eine sauberere, sicherere und integrativere Gesellschaft ein. Neben einem neuartigen Kundenerlebnis soll ein intelligentes Ökosystem für integrierte Mobilität aufgebaut werden.

Eine entscheidende Rolle spielt dabei der sukzessive Ausbau des Produktportfolios: Das jetzt vorgestellte Konzeptfahrzeug Chill-Out gibt beispielsweise einen Ausblick auf die nächste Generation eines vollelektrischen Crossover-Modells. Aufbauend auf der CMF-EV-Plattform der Allianz, kombiniert es eine unvergleichliche Beschleunigung mit hoher Stabilität und Kontrolle. Weitere Merkmale sind ein elegantes und modernes Design, ein praktischer Innenraum, eine außergewöhnliche Aerodynamik sowie zahlreiche fortschrittliche Technologien, die Sicherheit und Effizienz auf ein neues Niveau heben.

Elektropionier glänzt bei Luftreinhaltung, CO2-Emissionen und Energieeffizienz; maximale Punktzahl für die Luftqualität; sorglos stromern mit bis zu 385 Kilometer Reichweite
Nissan LEAF e+ mit Bestwertung von fünf Sternen im Green NCAP Umweltranking

Saubere Sache: Der Nissan LEAF e+ erzielt fünf von fünf Sternen im aktuellen Umweltranking von Green NCAP. Die Bestwertung würdigt die Vorreiterrolle des Elektropioniers in Bezug auf Luftreinhaltung, Treibhausgasemissionen und Energieeffizienz.

Mit ihren unabhängigen Tests fördert Green NCAP die Entwicklung sauberer, energieeffizienter und umweltfreundlicher Autos. Die untersuchten Fahrzeuge werden in mehreren Praxis- und Labortests nach strengen Standards auf Herz und Nieren geprüft.

Der mit einer 62-kWh-Batterie vorfahrende Nissan LEAF e+ überzeugt in allen drei Kategorien – und erhält zweimal sogar die höchste Punktzahl: So gibt es für die Luftqualität zehn von zehn möglichen Punkten, besser geht es nicht. Bei der Energieeffizienz erzielt der lokal emissionsfreie Stromer 9,9 von zehn Punkten. Green NCAP lobt insbesondere das innovative e-Pedal, mit dem sich der LEAF nahezu ausschließlich mit dem Gaspedal fahren lässt. Wird der Fuß gelupft, verzögert das Fahrzeug dank Bremsenergierückgewinnung sofort – und das bis zum Stillstand.

„Als erstes Elektroauto für den Massenmarkt steht der Nissan LEAF seit seiner Einführung 2010 für nachhaltige, emissionsfreie Mobilität, für die sich inzwischen Hunderttausende Kunden auf der ganzen Welt entschieden haben“, erklärt Marco Fioravanti, Region Vice President für Produktplanung in der Nissan AMIEO-Region (Afrika, Naher Osten, Indien, Europa und Ozeanien).